Über mich

 

Freunde und Freundinnen kennen mich als einen gewitzten Teamplayer, einen antreibenden, kreativen Gestalter und als einen Menschen, der immer wieder auf sein geliebtes Beilstein zu sprechen kommt.

Hier sind meine Wurzeln, hier fühle ich mich zu Hause, hier lebt meine Familie. Auch wenn ich meine Lehr- und Wanderjahre in der weiten Welt verbracht habe, bin ich doch häufig und lange Zeit in unserem Städtchen im Bottwartal gewesen. Die Chance, dieser Stadt etwas von all dem zurückzugeben, was ich mir auf dieser Basis an Wissen, Netzwerk und Kompetenzen erworben habe, empfinde ich als Privileg, das mich mit Dankbarkeit erfüllt.

So vieles hier ist mit guten Erinnerungen verknüpft: Der Trollinger- und Bottwartalmarathon, Radtouren durch die Löwensteiner Berge, das Valentin-Wanner-Haus und die Schmidhausener Materialscheune, in denen ich unzählige Stunden intensiver, selbstbestimmter Aufbauarbeit für die Beilsteiner Pfadfinder verbracht habe, ebenso wie auf den Beilsteiner Straßen und Waldwegen.

Meine Vita

2019 - 2021

2017 - 2021

2015 - 2021

2018

Englischsprachiges Masterstudium in Philosophie, Politik und Ökonomik an der Universität Witten/Herdecke, Abschlussnote „sehr gut“

2009 - 2014

2013 - 2014

Inaugural-Dissertation in physikalischer Chemie: „Signalbildungsmechanismus an Nanostrukturierten Halbleiter-gassensoren”, Universität Heidelberg, Bewertung "magna cum laude"

2009

2006

Zwei Physik-Auslandsemester an der Universität Kapstadt, Südafrika, mit Abschl. "Bachelor of Science, Honours"

2003 - 2006

Zusätzliche geisteswissenschaftliche Studienleistungen außerhalb der Physik-Studienordnung: Vorlesungen und Seminare an der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Stuttgart

Physikstudium an der Universität Stuttgart; Diplomnote „sehr gut“

Kindergarten, Grundschule und Gymnasium in Beilstein, Baden-Württemberg

Dozent Universität Witten/Herdecke: Nachhaltigkeit, Technikfolgenabschätzung, Planetare Grenzen & Strukturwandel

Dozent Hochschule Bochum: Vorlesungen und Seminare zur Industrietransformation, Technikfolgenabschätzung, Klima und Planetaren Grenzen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leitung von Projekten am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, Abteilung „Zukünftige Energie- und Industriesysteme“: Szenarien und Politikinstrumente, Analysen zur Digitalisierung, Einblicke in politische und regulatorische Prozesse und Hintergrundgespräche, zuletzt u.a. Projektleitung der Studie „CO2-neutral bis 2035: Eckpunkte eines deutschen Beitrags zur Einhaltung der 1,5-°C-Grenze“

Ökonomische Masterarbeit zu „Classification of Industrial Rebound Effects and their Relevance for Economy-wide Energy Consumption“ an der Universität Witten/Herdecke im Studiengang "Philosophy, Politics and Economics"

2014 - 2018

Tätigkeit bei der Robert Bosch GmbH, projektbegleitende Promotion und technische Kundenbetreuung

Technische Kundenbetreuung für Abgassensoren bei der Robert Bosch GmbH in Stuttgart/Feuerbach: Sensorentwicklung, Unterstützung von Kundenprojekten mit den Schwerpunkten Deutschland, Ostasien und Südamerika, Taskforce-Leitung für Lkw-Sensoren

2014

Diplomarbeit in Physik: „Herstellung und Charakterisierung von Nano- und Metastrukturen“ am 4. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart

Honours-Abschlussarbeit an der Universität Kapstadt/Südafrika zu druckbaren Low-Cost-Solarzellen

2006

Tätigkeiten als Wissenschaftliche Hilfskraft in Forschung und Lehre an der Universitäten Stuttgart und Kapstadt sowie der Fachhochschule Heilbronn

2003 - 2005

2002 - 2009

1985-2001

Mitgliedschaften

Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands e. V.

Mehr Demokratie e. V.

 

Bündnis 90 / Die Grünen

 

Permakultur-Hof Vorm Eichholz, Wuppertal

Weitere Qualifikationen

Seit September 2020 Ausbildung zum systemischen Mediator

2019 Permakultur-Designer

2009 zertifizierter Field Guide der Field Guide Association of Southern Africa